Portrait Evdokiya

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Portrait Evdokiya

Beitrag  Evdokiyaa am Mo Apr 07, 2014 10:40 am

Kronakei Kristor *verbeugt sich*
Wenn ich mich mal eben vorstellen darf..mein Name ist Evdokiya. Ich bin 135 Jahre jung und stamme aus einer Bauernfamilie. Meine Eltern Mikula und Varvara betrieben einen Bauernhof auf Draenor. Zusammen mit meinem Bruder Arthoan unterstützten wir sie,um unser Dorf mit Rohstoffen zu versorgen.
Eines Tages wurde unser Dorf von aufständigen Orcs angegriffen. Die Verteidiger konnten den Angriff abwehren, doch mein Vater wurde schwer verletzt und zum Pflegefall. Wir kümmerten uns neben dem Gehöfe so gut es ging um ihn. Ein Jahr später wurde unser Dorf erneut angegriffen, doch diesmal wurden wir förmlich überrannt. Unser Hof wurde komplett niedergebrannt und meine Eltern getötet.
Ich konnte mit meinem Bruder auf die Exodar flüchten, wo ich ihn leider im Gedränge und der Panik aus den Augen verlor....
Nach der Bruchlandung auf Azeroth suchte ich zusammen mit Anderen nach Überlebenden. Ich sammelte Rohstoffe und half vor allem beim Kochen. Nach Monaten auf den Azurmythosinseln traf ich auf einen Pandaren, der unser Volk in Selbstverteidigung und Kampf ohne Waffen unterrichtete. Ich genoss schliesslich über ein Jahr eine Grundausbildung, die es mir auch ermöglichte ohne Begleitung die Insel nach meinem Bruder abzusuchen.
Meine Suche blieb leider erfolglos...es schien so als wäre er in die weite Welt aufgebrochen,um mich zu suchen.
Vor 3 Jahren brach ich also auf und folgte jeder Spur und jedem Hinweis, um ihn zu finden. Ich habe andere Völker getroffen und bot überall meine Hilfe an, wo es von nöten war. Ich besuche noch heute die weisen Pandaren, um von Ihnen zu lernen, um unserem Volk helfen zu können.

OOC.
Hallo ihr Lieben,ich hoffe meine Geschichte ist glaubhaft. Ich dachte ich spiele meine Draenei so aus, wie ich das Spiel und die Quests erlebt habe. Ich versuche noch die Fragen hier zu beantworten.

● Warum will er zur "Hand der Naaru" und wie hat er davon ehrfahren?Ich habe schon viel von der Hand gehört und ihren guten Taten. Ich habe die Hand zufällig in Eisenschmiede getroffen. Ich möchte Gutes für unser Volk tun und von den weisen erfahrenen Draenei etwas lernen.
● Wie steht er zu Velen und den Naaru? Prophet Velen ist für mich ein Vorbild und die Naaru sind unsere Erlöser
● Wie steht er zu den anderen Völkern? Ich gebe mich gegenüber anderen Völker offen und freundlich, bin aber vorsichtig und zurückhaltend, da ich ihr Verhalten meistens nicht abschätzen kann.
● Erzählt auch ein wenig über euch, wie lang spielt ihr schon? Wow spiele ich etwa seit 2009. Immer mit längeren pausen dazwischen. Meistens alleine vor mich hinquesten. Das wars
● Seid ihr Rp Anfänger oder ein alter Hase? Eindeutig Anfänger, ich schaue seit 2 Monaten in sw bischen zu wie es andere machen aber traute mich nie einzusteigen, da ich Angst habe meine Draenei unauthentisch rüber zu bringen.
● Ist euer Char ein Main oder ein Twink? Mein einziger Char den ich die Jahre auf 90 bekommen habe. Also mein Main, sonst habe ich nur Baustellen.

So denke das wars fürs erste, würde mich freuen durch Kritik zu lernen.
Gruss Evdokiya

avatar
Evdokiyaa

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 07.04.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Portrait Evdokiya

Beitrag  Palaanar am Mo Apr 07, 2014 1:18 pm

Den Naaru zum Gruß Evdokiyaa !

Meiner Meinung nach gibt es an deiner Geschichte nichts auszusetzen, :)Sehr schön geschrieben dafür das du noch ein absoluter Neuling zu sein scheinst. Deswegen freue ich mich umso mehr das du bei uns bist Very Happy
Ich hoffe wir werden eine schöne Zeit zusammen haben. Wenn du Fragen hast kannst du uns jederzeit ansprechen. Nur keine Scheu. Smile

Grüße Palaanar

Palaanar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 27.02.11
Alter : 25
Ort : Bremen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Portrait Evdokiya

Beitrag  Gast am Mo Apr 07, 2014 7:14 pm

Klingt wirklich gut für einen 'Anfänger' Smile
Freu mich dich IC kennenzulernen!

Bye bye!

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Portrait Evdokiya

Beitrag  Rhazena am Di Apr 08, 2014 3:00 pm

Auch von mir ein herzliches Willkommen Smile
Eine schöne kleine Hintergrundgeschichte hast du da verfasst (mehr als ich hier geschrieben hab *duck*). Darauf kann man gut aufbauen.
Allerdings könnte man jetzt eine Unstimmigkeit in der Zeitlinie deiner Geschichte sehen, was aber nicht schlimm ist, wenn du zwischen der Landung der Exodar und deinem Training im Waffenlosen Kampf einige Jahre (für einen Draenei fast nichts^^) verstreichen lässt. Der Grund ist der, dass nach der inoffiziellen Zeitlinie zwischen der Landung der Exodar (32 Jahre nach der ersten Öffnung des Dunklen Portals (Start The Burning Crusade)) auf Azeroth und dem Lichten der Nebel von Pandaria durch den Cataclysmus (Jahr 39) schon einige Jahre vergehen, in denen nur wenige Pandaren in der Welt herumreisen.
Das lässt dir nun zwei Optionen:
Entweder dein Charakter macht erst mal für knapp sieben Jahre seine Arbeit auf den Inseln, bevor sie  ab Jahr 39 ihre Ausbildung bei ihrem Meister genießt und die Kampfkunst lernt, bevor sie allein losgezogen ist. Da wir mittlerweile im Jahr 41 nach inoffizieller Zeitlinie sind, wäre sie also nach der einjährigen Grundausbildung nun maximal ein Jahr +/- ein paar Monate unterwegs.
Die Alternative wäre, dass sie wirklich einen der seltenen Pandaren wie Chen Sturmbräu getroffen hat, der sie und ein paar andere schon vorher unterrichtet hat.
Ich sag einfach mal, dass es für einen Draenei persönlich fast keinen Unterschied macht. Was sind schon sieben Jahre Smile  Aber wenn diese Geschichte Leuten aus anderen Völkern erzählt wird, könnten sie hellhörig werden.


Timeline:
http://www.wowwiki.com/Timeline_(unofficial)


Zuletzt von Rhazena am Di Apr 08, 2014 3:02 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Zur Hintergrundinfo noch der Link zur Timeline auf wowwiki.com)

Rhazena

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 17.02.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Portrait Evdokiya

Beitrag  Evdokiyaa am Di Apr 08, 2014 3:40 pm

Arkenon poros
Erstmals vielen Dank für die netten Antworten und danke Rhazena für den Denkanstoss.
Ich habe in meiner Geschichte dies eigentlich berücksichtigt. Nur ist es sehr verwirrend, da bei jeder Erweiterung von Blizzard die Geschichte updatet wird. Wenn wir also den Absturz der Exodar nehmen (Jahr 32) bis hin zum auftauchen der ersten Pandaren (Jahr 39) vergehen 7 Jahre.
Wenn ich nun als Draenei neu starte (also im Jahr 39) wird die Geschichte so ausgelegt, als seie die Exodar gerade abgestürtzt.Ich nahm also Landung der Exodar mit dem Auftauchen der Pandaren auf das selbe Jahr.
Bischen verwirrend alles :-) aber ich möchte es schon realistisch haben,um niemanden zu verwirren.
avatar
Evdokiyaa

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 07.04.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Portrait Evdokiya

Beitrag  Rhazena am Di Apr 08, 2014 5:13 pm

Ja, den Punkt haben sie mit dem "Cata-Remake" leider für die Draenei (und die Blutelfen) nur durch ein Intro-Video, welches ich persönlich nicht sehr erklärend finde, angeschnitten. Wenn man nicht weis, wie lange die Draenei nun schon mit von der Partie sind, kann man das glatt erwarten, da sich in den Gebieten bis auf den Mönchstrainer fast nichts geändert hat. Ist das gleiche Problem wie die Gebiete in der Scherbenwelt und Nordend. Dort wird ja auch einfach nur wieder die Zeitepoche durchs Spiel dargestellt, die zur jeweiligen Erweiterung ihren Anfang nahm (z.B. Quests in Nordend gehen davon aus, dass Arthas noch auf dem Frostthron sitzt, obwohl er ja schon vor ettlichen Jahren offiziell getötet wurde).

Ich hatte mit Rhaz auf diesem Server vor einigen Monaten das gleiche Problem... und hab ihr eine Vorgeschichte verpasst, die sie halt die letzten sieben Jahre in der Exodar festgehalten hat.
Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, dass manche Draenei jetzt immer noch erst aus ihrem Transportschlaf in den Stasiskapseln (Quests dazu auf der Blutmythosinsel) aufwachen... warum auch immer^^

Rhazena

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 17.02.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Portrait Evdokiya

Beitrag  Evdokiyaa am Sa Mai 31, 2014 12:51 pm

Nach jahrelanger Suche und auch der Hilfe der Hand hat Evi ihren Bruder in Shattrath gefunden. Sogar ihre Mutter scheint wohlauf zu sein. Evi lernte bei der Hand einiges über die Welt und ihre Völker kennen. Leider auch viel Leid und Böses. Auch kam sie durch den Einsatz mit der Einheit oft in lebensgefährliche Situationen, denen sie körperlich und seelisch nicht gewachsen war. Evi entschloss sich nach langer Überlegung wieder ein Leben bei ihrer Familie zu führen. Die Hand in schöner Erinnerung und hoffend in Zukunft wieder einmal auf sie zu stossen.
Ooc
Es ist kein Abschied. Ich werde bald mit einem anderen Char auf die Hand treffen. Ich habe mit dem Mönch nie wirklich ins rp gefunden.

avatar
Evdokiyaa

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 07.04.14
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Portrait Evdokiya

Beitrag  Palaanar am So Jun 01, 2014 2:12 am

*Bittere tränen Vergiesst* ich werde evi-chan IC vermissen *heul* Aber schön das du bei uns bleibst D: wäre sonst wirklich traurig gewesen da du eine klasse rplerin bist <3

Palaanar

Anzahl der Beiträge : 213
Anmeldedatum : 27.02.11
Alter : 25
Ort : Bremen

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Portrait Evdokiya

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten