Verteidiger Qonos

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Verteidiger Qonos

Beitrag  Qonos am Sa Nov 29, 2014 4:15 pm

Prolog - Talador's Weiten

IN der Zeit, wo das Weltenschiff abstürtzte und sich die Eredar fortan: "Draenei" nannten erwachte in Mitten Ihrer friedvollen Zivilisation ein Emporkommling, der in seinem fortwährenden Leben einige Entscheidungen treffen musste, die Jahrhundertelang sein von den Naaru gesegnetes Leben verändern würde.

TALADOR erstreckte sich in seinen schönen Weiten von saftgrünen Wiesen, Tälern und dem immerwährenden Juwel: "Auchindoun". Unweit von dieser heiligen Grabesstätte lebte Qonos mit seiner Familie im kleinen Dorf: "Tuurem". Der Vater - dessen Namen sein Gedächnis nicht wieder finden sollte - brachte seinen Jüngsten schon sehr früh zur arkanen Kunst, doch die pulsierenden Kristalle, die hochtechnologischen Geräte fanden keinen Anklang bei ihm und er in seiner unreife mehr Schaden damit anrichtete als sie wirklich zu nutzen.

Ein Unfall ereignete sich, wo der Name seines Vaters für immer aus seinem Gedächnis blieb und er - obwohl es ein sehr großer Teil unserer Kultur ist - der Magie abschwor. Tuurem war einst sein zu Hause, doch sein Pfad des Lichts führte ihn woanders hin. Von da an begann der Weg der ewigen Prüfung....

Gegenwart und Vergangenheit - Karabor und das Licht

KARABOR eine Bastion des Lebens, des Lichts selbst, der Kultur und Zivilisation. Kinderlachen hallen durch die heiligen Straßen, während im Hintergrund der Tempel seine symbolische Integrität beteuert und neuen Verteidigern philosophische Ausbildung anbietet oder betenden eine wohltuende Rast.
Die Unbeschwertheit dort, das friedvolle Miteinander lässt einen jungen Verteidiger daran erinnern, wofür er eigentlich kämpft.

SEIN Glaube an die Naaru, an das Licht wird bis zu seinem Ableben präsent sein; geführt von seinem Propheten, den er über alles liebt - so wie ein Sohn seinen Vater, auch wenn der eigentliche Name in einer Tragödie verblasste so behält man diesen im Herzen weiter und trägt die Vaterfigur an Velen als eine Art Leitstern für Erleuchtung spiritueller Wahrnehmung.

DIE EISERNE HORDE zerstörte vielerlei in einem einzigen Schlag. Erneut den Vater genommen, Tuurem dem Erdboden gleich gemacht, Shattrath und Auchindoun stehen unter Belagerung, viele Flüchtlinge die ein neues zu Hause suchen, doch wie der Flächenbrand über Draenor zürnte, so tat sich Widerstand auf.
Vereint im Glauben, der Willen dieses Land und seine Bewohner zu retten stellten sich Qonos und seine Brüder / Schwestern dem Sturm dieser Barbaren - wo die Hoffnung zu letzt stirbt traten auch neue Verbündete auf den Plan.
Ein Vielvölkerbund den er mit skepsis gegenübertritt und manche dieser neuen Alliierten schwer einschätzen kann.
Jene, die sich "Menschen" nennen scheinen über die Gabe des Lichtes zu verfügen und sind stark, beharrlich in ihren Zielen. So die Exarchen diesen neuen Wesen vertrauen, so werde ich dem Folgen und Ihnen zur Seite stehen als wären es meine eigenen Brüder und Schwestern.

DIE HAND DER NAARU bildete dabei eher ein vertrautes Wesen. Landsleute aus einer anderen Welt? Doch sie sind wie wir... Es fühlte sich richtig an. Sie zu sehen. Sie zu hören und mit Ihnen zu sprechen. Vieles verbindet uns, auch wenn "Magie" unsere Welten trennte. Ich bin froh darum jene an meiner Seite zu wissen und bot mich an, sie auf ihrem Weg zu begleiten, auf dass sie in dieser neuen Welt einen Weiser finden und sich dennoch nicht fremd fühlen, wo wir für das selbe kämpfen - im Gegenzug wünsche ich mir eines Tages Velen wieder zu sehen, .....

Ihm meine Treue und Loyalität neu zu bekünden

... in ewiger Liebe zu meinem Vater...

-Verteidiger Qonos


OOC:

Hallo Ihr lieben!

Ich hoffe, dass ist jetzt nicht zu viel Text aber ich wollte einen groben Anriss aufzeigen, was Qonos' Beweggründe sein könnten, weshalb er etwas tut. Evtl. könnte man einen etwas "abgöttischen Vaterkomplex" herauslesen, wo sein eigener Vater mit dem Leben bezahlte und diese Tragödie fast die ganze Familie in den Tod riss.

Ich selbst bin glaube ich ein "Urgestein" auf diesem Server (Ich kam vor 4-5 Jahren hier auf die Aldor). Vorher spielte ich laienhaft Rollenspiel auf dem Syndikat (Seit Classic), welches mit den Jahren adäquater wurde und ich im Nachhinein mich nicht mehr dafür schämen muss *lacht*. Ich denke jeder hatte mal so eine Zeit, die man nicht gerne hervorholt, weil es einfach nur "schlecht" war und sich in dem Rollenspiel hier ersteinmal zu recht finden musste.

Mein Main war lange Zeit ein Menschenpaladin der sich Gaiford nennt. Viel habe ich mit ihm über die Jahre erlebt, negativ wie auch positiv. Die einen mögen ihn, die anderen hassen ihn.
Mit der Zeit musste eine Veränderung kommen und ich mich aus dem Gildenleitergeschäft zurück gezogen habe, weil mein Privatleben mich mehr eingenommen hat als das ich hier noch Verantwortung tragen konnte. Ich entschied mich auch neben meinen anderen kleineren Projekten einen neuen Main zu erschaffen. Es gab schon lange den Gedanken Qonos in die Hand zu bringen - noch weit vor dem Addon - aber es gab noch nicht den richtigen Anstoß. Dieser ist jetzt gekommen und ich mich bemühen werde Eurer Gilde gerecht zu werden, auf dass Ihr es nich bereuen werdet, sofern Ihr von mir angetan seid, dass ich zur Hand dazustoßen darf.

In diesem Sinne,

Euer

Qonos


Zuletzt von Qonos am Sa Nov 29, 2014 4:24 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Qonos

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 29.11.14
Alter : 29
Ort : Hohe Himmel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Verteidiger Qonos

Beitrag  Aonar am Sa Nov 29, 2014 4:21 pm

Find ich alles super geschrieben und auch nicht zu lang, da es sich gut liest. So hat man schon mehr über Qonos erfahren.
Ich bin sicher, du wirst uns net enttäuschen. Kennen uns ja jetzt schon ne Weile.
Dann auf gutes Gelingen. ^^

_________________
avatar
Aonar

Anzahl der Beiträge : 382
Anmeldedatum : 22.10.10
Alter : 32

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten